Erst Absage und dann Spendenrekord

Die Enttäuschung bei den Jugendlichen war wahnsinnig groß, als wir kurz vor dem Turnierstart doch noch Corona-bedingt das Turnier absagen mussten. Es stand quasi schon alles für den Turnieranpfiff bereit, aber die Pandemieentwicklung verhinderte erneut die Durchführung des Turniers.

Von der Pandemie unberührt blieb aber zum Glück der unglaubliche soziale Gedanke, den dieses Turnier seit 2007 mit sich trägt und der auch jetzt wieder von euch so mitgetragen wurde. Gemeinsam mit eurer Unterstützung haben wir die wahnsinnige Spendensumme in Höhe von EUR 31.511,00 erzielen und der Fördergemeinschaft
Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. am 17.02.2022 offiziell überreichen können.

Spendenrekord für die Krebsforschung
Von links nach rechts: Anne Blöcker, Tim Kuttig, Svenja Smiatek, Natalie von Borcke ( Fördergemeinschaft), Emelie Weidemüller, Niels und Tobias Harnack

Ob Kuchenverkauf, Losverkauf oder weitere tolle, teilweise von Firmen initiierte, Aktionen sowie eure unglaubliche Großzügigkeit, ihr alle habt dazu beigetragen, dass wir gemeinsam diesen unglaublichen Spendenbetrag zusammen erzielen konnten.
Die Familie Harnack wie auch die Fördergemeinschaft Kinderkrebs- Zentrum Hamburg e.V. sind immer noch überwältigt von so einer großartigen Unterstützung und zeigten sich bei der Scheckübergabe unglaublich dankbar.
Im Sinne des Turniermottos: „Was wir alleine nicht schaffen…, das schaffen wir dann zusammen“ …. sagen wir DANKE!

Wir freuen uns über jede Unterstützung!
Eure weibliche und männliche Jugend B

Alle Fotos auf dieser Seite: Lisa Kuttig